TAUCHEN SIE EIN IN DIE ATMOSPHÄRE DES STADTTEILS PSIRRI

Blog

Im Szeneviertel Psirri tauchen Sie ein in eine pulsierende Welt und entdecken eine bisher unbekannte Seite von Athen. Sie haben sicherlich bereits von den antiken Ruinen und vielleicht vom trendigen Kolonaki gehört, Psirri aber repräsentiert das kulturreiche, ja sogar marode Erbe der Stadt – und Sie können während Ihres Aufenthaltes Teil davon werden. Es ist ein kompaktes und weitgehend in sich geschlossenes, durch und durch urbanes Universum, in dem Hipster-Cafés und -Bars, Antiquitätenläden voller sonderbarer Ware, Vintage-Plattenläden und betriebsame Handwerkläden aufeinandertreffen. Psirri ist ein Viertel zwischen Kunst und Krempel - der Spaziergang wird sich lohnen.
Ehemalige Lagerhallen und Ledergerbereien wurden in Shops mit skurrilen Schaufenstern umgewandelt. Anstelle von Gärten erblühen dort ausdrucksstarke Wandmalereien und Graffiti - wo man nur hinschaut. Psirri ist heute wahrscheinlicher einer der interessantesten und außergewöhnlichsten Ausstellungsorte lebendiger Straßenkunst der Welt. Aber keine Sorge, es bietet weitaus mehr als das typische städtische Straßenleben – selbst der übersättigte Flaneur wird auf seine Kosten kommen, denn im Sommer schmücken die purpurroten Bougainvillea die Straßen des Viertels. Und die attischen Lichter lassen ihre Magie wirken, um selbst die schmalsten Gassen in schlanke Alleen des Versprechens zu verwandeln. Welche Entdeckung werden Sie machen? Nehmen Sie sich die nötige Zeit, schalten Sie einen Gang zurück, um dieses Viertel durchzuwandern und zu erkunden. Sie können sich auf eine kunterbunte Mischung aus Menschen gefasst machen; das Plaka ist bekannt für seine Akolythen - und zwar zurecht - Psirri aber lockt Athener aller Couleur und viele weitgereiste Besucher an. Es ist zwar nicht die antike Agora, aber in einer Zeit, in der neue urbanistische Bezugspunkte in den Fokus kommen, könnte es als die Entstehung einer solchen betrachtet werden.


Psirri ist ein Stadtviertel, das die Grenzen neu verlegt, obwohl es natürlich auch seine eigenen Grenzen hat: die Ermou-Straße entlang der südlichen Peripherie, die Sofokleous-Straße im Norden (wenn auch nicht bis nach Omonia), die Pireos-Straße im Westen und die Athinas-Straße im Osten. In der Nachbarschaft befinden sich Straßen wie Sarri, Aisxylou, Aristofanous, Pallados und natürlich Mikonos – benannt nach dem antiken Bildhauer natürlich, nicht nach der Partyinsel. Sie sollten auch unbedingt durch die Evripidou-Straße bummeln - ein Gewürzladen nach dem anderen und berauschende Düfte. In den kleinen verwinkelten Gassen von Psirri werden Sie nachts allerdings eine Partyatmosphäre vorfinden. Inmitten dieser geschichtsreichen Stadt liegt Psirri, wo sich Ihnen viele Möglichkeiten bieten, sich ein wenig von Athen zu eigen zu machen.